Seminar - Der Seelenbeweis

Das Wissen über die Seele ganzheitlich vereinigt

Wer glaubt denn heute noch an die Seele? Im materialistisch-atheistischen Weltbild kann es (per Definition) keine Seele geben. In der dualistisch-theistischen Weltsicht der monotheistischen Religionen ist die Seele wegen ihrer Geistigkeit kaum zu beweisen. Aber es gibt Traditionen mit Zwischenstufen wie z. B. den Astralleib in den Schriften des Paracelsus. Auch in Ägypten mit dem KA und in Indien tauchen Vorstellungen über verschiedene Seelenaspekte auf. Diese dem physischen Körper nahen Aspekte sollen aus einem ätherischen Stoff bestehen. In diesem Seminar machen wir uns auf die Suche nach diesem Stoff und den Möglichkeiten, die Existenz von Seelen von einem wissenschaftlichen Standpunkt nachzuweisen.

Inhalt:
1. Die Seele in der Philosophie
- Die Seele in den 3 grundsätzlichen Weltanschauungen
- Die Seele und der Tod
2. Die Seele und die Physik
- Die Seele und feinstoffliche Materie
- Die Wiedergeburt des Äthers
- Wie der Äther bewiesen wurde und wieder verloren ging
3. Die Seele und die Grenzwissenschaften
- Die Seele und parapsychologische Phänomene
- Die Seele mit technischen Vorrichtungen erkennbar machen

Vortragender:
Dipl.-Ing. Dr. techn. Wigbert Martin Winkler
Philosoph, Seminarleiter, Unternehmensberater, Autor

Anmeldung und Informationen:
wigbert.winkler@a1.net bzw. unter 0650 3737301
Anmeldeschluss: Do, 16. 2. 2017

 

 


Eintritt 90,- / 60,- erm./ für Schüler 20,-

Treffpunkt Philosophie Klagenfurt
Villacherstraße 25
9020 Klagenfurt

E-Mail wigbert.winkler@a1.net
Telefon 0650 3737301