Leonardo Da Vinci – Ein unverbesserlicher Querdenker

Was inspiriert ein uneheliches Kind aus einfachen Verhältnissen? Das Leben selbst und die Natur.

Er zeichnet, studiert die Flora und Fauna und fertigt hunderte Skizzen an. Verbindungen herzustellen sind sein Leben. Die Forschung sein Fluidum, nur das tatsächliche Werk scheint ihm langweilig. Der Weg dorthin jedoch höchst reizvoll. Seine größte Tugend: Die Geduld.


Eintritt 4.-/6.-

Treffpunkt Philosophie Innsbruck
Müllerstraße 27a
6020_Innsbruck

E-Mail innsbruck@treffpunkt-philosophie.at