ANDALUSISCHE FLAMENCO TRADITION

Tänze aus Ost und West

Mehrere Untersuchungen führen den Ursprung des Flamencos auf Auswanderungen der Sinti und Roma aus Indien zurück. Sie brachten nicht nur ihre eigenen orientalischen Elemente nach Spanien mit, sondern auch Teile der Kultur und Musik jener Orte, die sie durchwandert hatten. All dem begegnen wir in der Stadt Córdoba: Als kultureller Mittelpunkt von Ost und West macht dieser spezielle Ort auf besondere Art und Weise das Gefühl und den Ursprung des spanischen Flamencos verständlich.

In diesem Workshop werden wir die Verschmelzung von orientalischem Flamenco und dem mystisch-poetischen Gefühl des andalusischen Tanzes erfahren und die damit verbundenen Bewegungen in choreografische Sequenzen umsetzen. Von den TeilnehmerInnen ist mitzubringen: Langer Rock und großer Schleier oder Schal. Eine rote Blume. Es ist möglich, barfuß oder mit sehr flexiblem Schuhwerk zu tanzen.

ACHTUNG: Kurstage sind Donnerstag, 3. und Samstag, 5.9.2020!

Kosten: 65,--/50,-- ermäßigt
bei Buchung von beiden Tagen: 120,--/95,-- ermäßigt

LEITUNG: Gloria Godoy. Universitätsdiplom in Orientalischem Tanz von der Juan Carlos Universität, Madrid, Spanien

 

Infos und Anmeldung unter Lebensart 2020

 

Seminarhaus Mathildenheim
Vorlobming 41
8713 Sankt Stefan ob Leoben

E-Mail kreativtage@treffpunkt-philosophie.at