Die Wiederverzauberung der Welt

...und allen Dingen wohnt ein Zauber inne....

Ist die Sehnsucht nach einer verzauberten Welt ein überholtes und vielleicht kindisches Bedürfnis, oder steckt dahinter die Ahnung des Menschen, dass es mehr als unsere sichtbare Materie geben muss?

Die Entzauberung unserer Welt ist den Menschen entlang eines langsamen Prozesses widerfahren. Jetzt stehen wir vor einer "Welt der toten Dinge" und fühlen uns gefangen in der Mechanizität unseres Lebens.

Das vorherrschende naturwissenschaftliche Weltbild erklärt uns wie Dinge funktionieren, aber es erzählt uns nichts vom Wunder des Lebens und der ungreifbaren Schönheit der Welt. Dabei gibt es auch aus der Welt der Wissenschaft immer mehr Stimmen, die von einem notwendigen Paradigmenwechsel hin zu einem postmaterialistischen Zeitalter sprechen.

Damit werden die Türen zur Wiederverzauberung der Welt geöffnet und das naturphilosophische Weltbild rehabilitiert.

An uns liegt es diese Türen zum Zauber im Alltag zu öffnen und so unser Leben zu bereichern.

Vortragende: Christine Schramm

 

 


Eintritt € 5,-/ € 4.- erm.

Treffpunkt Philosophie Wien
Lange Gasse 67/2
1080 Wien

E-Mail wien@treffpunkt-philosophie.at
Telefon 01/533 00 79