Philo-Theater: Don Quijote

Träume auch du den unmöglichen Traum!

Der spanische Dichter Miguel de Cervantes berührt mit seinem Roman "Don Quijote" die
Sehnsucht des Menschen, seine Träume zu leben.

Ein Werk, dass bis heute noch Menschen inspiriert, das Unmögliche zu wagen.

Im Philo-Theater reisen wir in szenischen Darstellungen mit Don Quijote durch eine phantastische
Welt. Was ist Wirklichkeit, was Illusion? Was hat das mit mir zu tun? Lassen wir uns ein auf den "Unmöglichen Traum" oder begrenzen wir uns mit dem Möglichen. Wo ist die Grenze zwischen Traum und Illusion?

Die Lebensmaximen von Don Quijote, die wir ihn selber sprechen lassen, können unsere Sicht der Welt ins Wanken bringen:

"Der größte Wahnsinn ist, das Leben so zu sehen, wie es ist, und nicht so zu sehen, wie es sein sollte."

"Ich liebe das Unmögliche und mache es gerade deshalb möglich."

"Vergiss nicht, wer du in Wahrheit bist."

"Ich bin der Protagonist im Spiel des Lebens."

"Das Feuer der Leidenschaft und des Idealismus brennt in mir. Das Schicksal ruft mich!"




Eintritt € 6,-/ € 4.- erm.

Treffpunkt Philosophie Wien
Lange Gasse 67/2 - 4, Tiefparterre
1080 Wien

E-Mail wien@treffpunkt-philosophie.at
Telefon 01/533 00 79