Alaska - Abenteuerreise in die Wildnis und zu sich selbst

Vortrag und Reisebericht von Renato Dorizzi
„Freiheit bedeutet nicht, dass man machen kann was man will, sondern, dass man nicht machen muss, was man nicht will.“

Was ich nicht machen wollte, war dem Geld, der Macht und den Status-Symbolen hinterherrennen. Meine ganze Energie verschwenden für etwas, was nur im Außen Anerkennung findet. Ich will Erfahrungen erleben, weil ich dadurch mich selber kennen lerne und dem Leben eine Würze gebe.

Nach einem persönlichen Schicksalsschlag im Jahr 2001 veränderte sich mein Leben, wie ich es mir nicht hätte träumen lassen. Ich habe mir die Natur auf meine Fahne geschrieben und bin eingetaucht in eine mystische Welt voller Schönheit. Ausbildungen in und mit der Natur steigerten meine Sensibilität, für deren Vorgänge und ich näherte mich meinem eigenen Selbst.

Mit meinen Reisen und den Erlebnissen in Schweden, Brasilien, USA und 2013, 2015 und 2019 in die Wildnis von Alaska, sind nicht nur Träume wahr geworden, es haben sich auch tiefgründige Freundschafen entwickelt und ich erkannte mich selbst im Spiegel der Natur. Auf der einen Seite durch bedrohliche Situationen, welche mich Achtung, Vertrauen und Hingabe lehrten, und auf der anderen Seite die unbeschreiblichen, oft kleinen Schönheiten in der Natur, welche meine Seele entzückten.

Vielleicht kann ich Euch durch diesen kleinen Vortrag mit Bildern und Texten von John etwas von der unglaublichen Vielfalt und Fülle zeigen, welche die Natur so selbstlos bereithält und euch motivieren, selbst noch mehr in die Natur zu gehen, auch wenn es nicht Alaska ist.


Eintritt € 9,-/7,-

Treffpunkt Philosophie - Neue Akropolis Dornbirn
Markstraße 22
6850 Dornbirn

E-Mail dornbirn@treffpunkt-philosophie.at